Betreutes Wohnen zu Hause

Die meisten Menschen wünschen sich, auch im Alter solange wie möglich in ihren vertrauten eigenen vier Wänden wohnen zu können. Unser Projekt „Betreutes Wohnen zu Hause“ will diesem Wunsch Rechnung tragen.

Seit 2011 vermittelt der Bürgerverein häusliche Unterstützung  durch Alltagsbegleiterinnen für hilfsbedürftige Seniorinnen und Senioren der Gemeinde Dauchingen. Die Alltagsbegleiterinnen tragen auf vielfältige Weise dazu bei, dass ältere Menschen möglichst lange in ihrem gewohnten häuslichen Umfeld bleiben können.

Die Organisation und Verwaltung des Projekts „Betreutes Wohnen zu Hause“ liegt in den Händen von Frau Barbara Lamers, Hüttendorfer Weg 1, 78083 Dauchingen.

 

Welche Hilfen werden angeboten?

  • Unterstützung im hauswirtschaftlichen Bereich
  • Essen zubereiten
  • Begleitung beim Einkauf, Arztbesuch, etc.
  • Spaziergänge
  • Beschäftigung mit Spielen, Basteln, Gespräche
  • Entlastung pflegender Angehöriger

 

Das Betreuungsangebot beinhaltet keine Pflegeleistungen.
Eine Vermittlung für billige Reinigungskräfte ist bewusst nicht vorgesehen.

 

 

Wie erhalte ich Hilfe?

Wenn Sie Hilfe brauchen, rufen Sie mich an.

Wir setzen uns dann mit Ihnen und/oder Ihren Angehörigen in Verbindung, um den Bedarf zu besprechen.

Sie schließen über die gewünschte Leistung mit dem Bürgerverein einen Vertrag ab und wir vermitteln eine Alltagsbegleiterin, die gegen Entgelt die gewünschte Hilfe erbringt. Diese ist bei uns haftpflichtversichert.

Da der Verein ehrenamtlich tätig ist, erhält die bei Ihnen tätige Alltagsbegleiterin Ihre Zahlungen in voller Höhe.

 

Welche Kosten fallen an?

Vertrag und Kosten

  • Die betreute Person schließt mit dem Bürgerverein einen Betreuungsvertrag ab.
  • Die Alltagsbegleiterin ist beim Verein haftpflichtversichert, so dass es bei Unfällen keine rechtlichen Probleme gibt. Dies gilt auch für Fahrten zum Einkaufen oder für Arztbesuche.
  • Die betreute Person bezahlt pro Stunde 12 € für diesen Dienst an den Verein. Der Verein wiederum überweist der Alltagsbegleiterin dieses Geld in voller Höhe.
  • Die Verwaltung erfolgt ehrenamtlich durch Frau Barbara Lamers (e-mail: barbara.lamers@googlemail.com)
  • Für Fahrten werden 0,30 € pro gefahrenen Kilometer berechnet.
  • Die geleisteten Stunden (Stundennachweis) werden jedes Mal durch Unterschriften der betreuten Person und der Alltagsbegleiterin bestätigt.
  • Die Alltagsbegleiterin gibt den ausgefüllten Stundennachweis am Monatsende an Barbara Lamers. Frau Lamers erstellt dann eine Rechnung an die betreute Person, die das angefallene Entgelt an den Verein überweist oder es abbuchen lässt. Der Betrag wird der Alltagsbegleiterin sofort nach Abgabe des Stundennachweises überwiesen.

 

 

Das „Betreutes  Wohnen zu Hause“ wird seit April 2019 als Angebot zur Unterstützung im Alltag nach §45a SGB XI vom Landratsamt des Schwarzwald-Baar-Kreises anerkannt. Das bedeutet: Sofern die betreute Person einen Pflegegrad hat,  können die angefallenen Kosten für die Betreuung  als Entlastungsleistung bis zu einer Höhe von 125 € pro Monat bei der Krankenkasse geltend gemacht werden.

 

Wer betreut mich?

Die Alltagsbegleiterinnen, von denen viele über langjährige Erfahrung in der Betreuung verfügen, nehmen regelmäßig teil an Fortbildungskursen zu Themen wie Gesundheit, bestimmte Krankheitsbilder, Einsatz von Hilfsmitteln im Wohnbereich, etc..



Unsere Betreuerinnen erfahren viel Anerkennung für ihre Tätigkeit. In vielen Fällen entsteht zwischen ihnen und den betreuten Personen ein freundschaftliches, familiäres Verhältnis, so dass die Arbeit nicht nur die erforderliche Hilfe leistet, sondern auch Freude macht.